Faltsch Wagoni      "Erotik fürs Gehirn." Münchner Abendzeitung

 

Deutsch ist dada hoch 3 

Wortbeat-Sprach-Humor-Musik-Poesie-Kabarett 

Eine hinreißende Sprach-Revue von und mit Silvana Prosperi und Thomas Prosperi.

Wenn diese zwei sich streiten, freut sich das Publikum. Zwischen dem Dichter und der Sängerin geht es hoch her - hoch 3. Er haut ihr die Wortspiele um die Ohren und tanzt sein Ganzkörperkabarett. Sie kontert mit lakonischem Humor und Schlagfertigkeit auf allem, was ihr zum Trommeln in die Quere kommt.

Leicht und lässig werden Gedichte und Musik aus dem Ärmel geschüttelt. Die Sprache klingt und swingt, obwohl es die deutsche ist. Vor dem verblüfften Publikum vollführen Faltsch Wagoni ein grammatikalisches Drama, ein absurdes Wort- und Musikgefecht, ein ungezügeltes Sprach-Lust-Spiel. Mit Sätzen wie „Ich würde, wenn ich wüsste, wie es wäre, wenn ich’s täte“ gewinnen die beiden RhythmusPoeten sogar dem Konjunktiv eine nicht geahnte Erotik ab.

Mit ihrer unvergleichlichen Mischung aus schrägem Unsinn und herrlichem Sprachwitz, aus Kreativität und Pedanterie, aber auch aus Poesie und Ironie, sind sie fast so etwas wie ein zeitgemäßes Update von Karl Valentin und Lisl Karlstadt, gewürzt mit einer Prise Dada.

Foto: Jan Roeder