Günther Maria Halmer

Günther Maria Halmer liest Karl Valentin

Die Komik des Münchner Querdenkers Karl Valentin ist so jung wie eh und je. Die meisterhaften Couplets, die Monologe, Dialoge und Szenen mit seiner kongenialen Partnerin Liesl Karlstadt zeugen in ihrer Sprachakrobatik, ihrem tiefgründigem Humor und ihrer Tragik im Kampf mit den Absurditäten des Alltags von der Einzigartigkeit dieses bayerischen Philosophen.

Seine Sprüche wurden zu geflügelten Worten, die jeder kennt. Karl Valentin liebte das selbstironische Spiel mit der Sprache, anarchisch, hinterfotzig, dabei ohne jegliches Moralisieren, lustvoll und tragisch zugleich:

Günter Maria Halmer, seit den Münchner Gschichten einer unserer beliebtesten Charakterdarsteller, liebt das Lausbübische, den bayerischen Humor, der manchmal derb und roh ist und dann doch wieder subtil und abgründig. So wie der von Karl Valentin.

 

Foto: Sammy Hart