NACHTS, WEIT VON HIER

Lesung

Charly steht etwas windschief in der Welt. Gelika entdeckt die Liebe auf dem Dachboden, und Nele will vom Leben so viel, dass sie alles ausschlägt.

In Ulrike Schäfers Geschichten „blitzt Abgründiges auf, wenn Kippmomente sich im Alltag plötzlich einstellen. Zugleich aber erhält Alltägliches auch Glanz, erscheint in einem anderen Licht. Jedoch nie grell, nie plakativ, eher zart, empathisch, vielfach wunderbar im besten Sinne des Wortes.“ (Anton Philipp Knittel, Heilbronner Stimme).

Ulrike Schäfer vereint Geschichten und Spoken-Word-Texte zu einem dichten Programm vom Suchen, Verlieren und Finden.

Ulrike Schäfer, geb. 1965 in München, lebt in Würzburg. Sie war Dozentin für deutsche Sprachwissenschaft und Deutsch als Fremdsprache, später Softwareberaterin. Heute arbeitet als freie Autorin, Schreibcoach und Webdesignerin.

Ulrike Schäfer schreibt Prosa, Theaterstücke und Lyrik. Für ihre literarische Arbeit wurde sie vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Würth-Literaturpreis und dem Leonhard-Frank-Preis für Dramatik. 2015 erschien ihr Erzählband „Nachts, weit von hier“.

Seit 2007 tritt sie bei literarischen Veranstaltungen auf. Ihre Kurzgeschichten, Lyrik und Spoken-Word-Texte stellt sie dabei solo sowie in mehreren literarisch-musikalischen Ensembles vor, auf der großen Bühne ebenso wie in kleinem Rahmen und persönlichem Gespräch mit dem Publikum.

„Ihr klarer Schreibstil braucht keine Spezialeffekte, um leise und eindringlich von der Sehnsucht und dem Suchen, von dir und mir zu erzählen. Präzise, poetisch, preisgekrönt. Ein großartiger Erzählband!“
Stuttgarter Zeitung (Buchwochenbeilage) zu „Nachts, weit von hier“

www.ulrike-schaefer.de